Archäologische Sensation

Ältester Wald der Welt stand in Lindlar

Es ist eine archäologische Sensation: Der äteste Wald unserer Erde mit den ältesten baumförmigen Pflanze überhaupt stand bei uns in Lindlar, im Oberbergischen.

Rund 390 Millionen Jahre alt sind die Fossilienfunde, die aus der Ära des Mitteldevons stammen und vom renommierten Wuppertaler Geologen Peter Giesen in unseren Steinbrüchen freigelegt wurden. Dabei handelt es sich um Versteinerungen von Urfarnen, die bereits kleine Wälder bildeten und auf einer Sandinsel in einem ausgedehnten Flachmeer wuchsen. Damals lag Lindlar an einem warmen, tropischen Meer. Der Wald wurde vermutlich durch einen Tsunami ins Meer gespült, mit Sand und Schlamm überdeckt und so bis heute konserviert. Das geschah rund 390 Millionen Jahre, bevor die ersten Dinosaurier auftraten...

Sie möchten mehr erfahren?

Dann besuchen Sie uns in Lindlar und entdecken Sie mit uns die faszinierende Welt der Steinbrüche!

Illustrationen
LVRLandesmuseum_Lindlarforest